Von einer soliden Grundlage zur sicheren Professionalität

In der Weiterbildung in Psychologischer Beratung erweitern Sie Ihre Kompetenzen Menschen auch in tiefen seelischen, ggf. traumatischen Verletzungen zu verstehen und sie auf ihrem Weg innere Blockaden aufzulösen, zu begleiten.

Durch eine weitere Vertiefung und Ausdifferenzierung der Theorie und durch eine mehr und mehr sich entwickelnde Masterkompetenz in den Methoden, erschließen sich Ihnen immer vollständiger die komplexen Zusammenhänge zwischen aktuellen Lebensproblemen von Menschen und frühen, meist in der Kindheit erfahrenen Belastungssituationen.

Sie entdecken die Klugheit der verschiedenen Abwehrmechanismen und ihren selbsterhaltenden Effekt als zentrale Ressource in dem Heilungs- und Gesundungsprozess der Betroffenen zu nutzen.

Mit einer zunehmend wachsenden eigenen selbstbejahenden Haltung gelingt es Ihnen, sich Wege zu erarbeiten, die Selbstbejahung und Selbstliebe Ihrer Gesprächspartner wieder zu wecken und zu fördern, auch und gerade dort, wo sie in mehr oder weniger chronischer Selbstverneinung gefangen sind.

Masterkompetenz heißt

  • Führungskompetenz durch Demut: Führen indem Sie sich führen lassen. Durch leidvolle Zustände hindurch zur Selbst-bewussten Kraft und Lebensfreude Ihrer Gesprächspartner
  • der Selbstliebe und Selbstwertschätzung zu dienen
  • den Rückhalt eines theoretischen Konzepts nutzen zu können
  • Kenntnis von einfühlsamen und Halt gebenden Methoden zu haben
  • Methodenvirtuosität auf solider Grundlage
  • Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, vor allem in Bezug auf die eigenen Selbstverneinungen
  • Mut sich den eigenen Grenzen immer grundlegender zu stellen, um das eigene Potential immer grundlegender zu finden
  • Freude am Wachsen
  • Frei werden von rigiden Mustern

Die Weiterbildung befähigt Sie zur selbständigen Durchführung von Psychologischen Beratungen mit Einzelpersonen, Paaren und Gruppen.

Sie erarbeiten sich eine, ihren persönlichen Stärken entsprechende, individuelle Beratungskompetenz.

Die Weiterbildung richtet sich an Fortgeschrittene, die Modul 1, die Weiterbildung in personzentriert -traumpsychologisch orientierter Gesprächsführung GfKT, oder eine vergleichbare Weiterbildung abgeschlossenen haben, und die eine psychosoziale und/ oder beratende Tätigkeit ausüben.

Sie dauert 2,5 Jahre. Im Abstand von ca. 3 Monaten finden 2 oder 4-tägige Blockseminare statt.

 

Inhalte

Fachberatung Psychotraumatologie

  • Personzentrierte Beratung und Trauma
  • Konzepte der Traumabehandlung

Beratung bei depressiven Störungen

  • Depression als Störung der Liebesfähigkeit
  • Psychopathologie der Depression – Grundlagen
  • Beratung bei leichter oder mittelgradiger depressiver Episode – Möglichkeiten, Grenzen, weitere Hilfen

Beratung bei Angststörungen

  • Die gesunde Angstdynamik
  • Psychopathologie der Angst – Grundlagen
  • Beratung bei Angststörungen

Beratung bei Suchtproblemen

  • Sucht als Störung des Genusserlebens
  • Psychopathologie der Sucht – Grundlagen
  • Behandlung von Suchtstörungen
  • Theorie und Selbstentwicklung

Krisenintervention

  • Krise als Chance
  • Wirksame Interventionsstrategien
  • weitere Hilfeangebote

Gruppenleitung/ Beratung in Gruppen und Teams

  • Gruppenleitung oder Gruppendynamik?
  • Heimliche Leitung und andere Rollen
  • Primus inter Pares – Erster unter Gleichen: unmögliches Ideal?

Paarberatung

  • von der Verliebtheit in die Kollusion
  • Von einer konflikthaften Paardynamik zum „konstruktiven Auseinandersetzen“
  • Liebe ist: die Auflösung von Kollusionen

Eltern- und Erziehungsberatung

  • Gesunde Entwicklung von Kindern
  • Wertschätzend Grenzen setzen
  • Verhaltensauffälligkeiten als kompensatorische Konflliktbewältigung

Beratung in verschiedenen Settings:

  • Einzelberatung
  • Paarberatung
  • Durchführung von Gruppen mit Selbstentwicklungscharakter

Sonderseminare

Körperbewusstheit und Körperarbeit auf der Basis der Psychologie der Selbstbejahung

  • Der Körper lügt nicht! Psychologische Beratung unter Einbeziehung der Körperinformation
  • Sensibilisierung für den köperlichen Ausdruck seelischen Erlebens
  • Exploration und Integration der in Körpersymptomen gespeicherten Gefühle

Die Arbeit mit dem inneren Kind

  • liebevolle Beachtung der kindlichen Erfahrungen, v.a. kindlicher Leidensgefühle wie Schmerz, Trauer und ähnlichem
  • Auflösung ungelöster, ggf.traumatischer Kindheitserfarhungen durch wachsende Selbstliebe
  • entdecken und nutzen der eigenen Fürsorge- und Schutzkompetenzen

 

Bewusstheitsübung nach Chr. Meyer im therapeutischen Prozess

  • Selbst-entdeckung, Selbst-entwicklung und Selbst-bewusstsein
  • erkennen und entfalten der eigenen emotionalen Ressourcen
  • Hingabe als Mittel zur Befreiung von einengenden Überlebensmustern

Psychotherapie und Spirituelle Erfahrungen

  • Vortrag

Psychosen: Schizophrenie

  • Kennenlernen des Krankheitsbildes, Annäherung an eine fremde Welt
  • Psychopathologie der Schizophrenie – Grundlagen
  • Schizophrenie als Systemtrauma? Die Merhgenerationenperspektive
  • Beratung oder Begleitung von Menschen mit der Diagnose Schizophrenie – Möglichkeiten, Grenzen, weitere Hilfen
  • Film: Raum 4070 – Psychosen verstehen – das Psychoseseminar

 

Regelmäßige Seminareinheiten für Reflexion und Training

 

Leitung Brigitte Koch-Kersten
Dipl.-Soz. Arb.
Psychologische Beraterin und SupervisorinAusbilderin (GFKT, GAP)Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Ort GAP Institut Kassel
Herkulesstr. 63
34119 Kassel
Termine 2017 18.-21.03.2017, 4 Tage – Diese Veranstaltung buchen

Beratung bei depressiven Störungen

  • Depression als gestörte Trauerreaktion
  • Psychopathologie der Depression – Grundlagen
  • Auflösung depressiven Erlebens

 

10.-13.06.2017, 2 Tage – Diese Veranstaltung buchen

Beratung bei Angststörungen

  • Die gesunde Angstdynamik
  • Psychopathologie der Angst- Grundlagen
  • Beratung bei Angststörungen

 

09.-12.09.2017, 4 Tage – Diese Veranstaltung buchen

Beratung bei Suchtproblemen

  • Sucht als Störung des Genusserlebens
  • Psychopathologie des Genusserlebens – Grundlagen
  • Beratung bei Suchtproblemen

 

Teilnahmevoraussetzung abgeschlossene Weiterbildung in Gesprächsführung (Modul 1) GfKT, oder eine vergleichbare Weiterbildung
nächster Termin für den Beginn der gesamten Weiterbildung: Juni 2017
Fortbildungspunkte Akkreditierung für Lehrer
Fortbildungspunkte für Heilmittelerbringer
Investition 4200 €  Ratenzahlung möglich (einschließlich Verwaltungsgebühr und Mitgliedsbeitrag
Abschlusszertifikat Psychologischer Berater/ Psychologische Beraterin GfKT
Anmeldung E-Mail:  institut@gap-gruppe.net
Fax:  0561 / 739 78 13
Tel:   0561/ 77 37 02
Postweg:
An
GAP Institut Kassel
Herkulesstr. 63
34119 Kassel


Weitere Informationen zu unseren Angeboten erhalten Sie hier:
PDF-Flyer: GAP Institut Kassel - Weiterbildungen